Anzeige
Wasser eingedrungen

Historisches Museum schliesst vorübergehend

14. Juli 2021, 15:25 Uhr
Der hohe Wasserpegel der Reuss macht dem Historischen und dem Natur-Museum zu schaffen. Durch den hohen Druck ist Wasser in das Gebäude eingedrungen. Wertvolle Sammlungsstücke müssen deshalb schnellstmöglich in Sicherheit gebracht werden.

Wertvolle Sammlungsstücke in Sicherheit bringen

Wegen des hohen Druckes der Reuss, sickerte bereits am Dienstag Wasser durch die Wände und Decken des Historischen Museums. In der Nacht auf Mittwoch trat das Wasser beim Historischen Museum über die Ufer. Beim Museum herrscht Alarmstufe Rot. Denn im Keller sind viele wertvolle Sammlungsstücke gelagert. Die Mitarbeiter haben nun begonnen, die wertvollsten Stücke in höhere Stockwerke zu transportieren. Wie zum Beispiel historische Fahnen.

«Wir haben bislang die Oberhand»

Da die Mitarbeitenden alle Hände voll zu tun haben, um die Sammlungsstücke zu transportieren, wird das Historische Museum für die nächsten Tage geschlossen bleiben. Bildungs- und Kulturdirektor Marcel Schwerzmann bedauert diese Schliessung sehr: «Es tut natürlich weh, das Museum ausgerechnet jetzt zur Ferienzeit vorübergehend schliessen zu müssen.»

Die Mitarbeitenden werden unter anderem von der Feuerwehr und dem Kulturgüterschutz unterstützt. Almut Grüner, Direktorin der beiden Museen, sagt: "Wir hoffen, dass das Wasser nicht noch mehr Schaden anrichtet. Vieles in unseren Sammlungen ist einmalig und unersetzlich. Dank dem enormen Einsatz vom Museumsteam haben wir bislang die Oberhand!»

Das Naturmuseum kann dank der leicht erhöhten Lage vorläufig geöffnet bleiben.

(bmi)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Juli 2021 15:26
aktualisiert: 14. Juli 2021 15:25