Schulhaus

Hochdorf will Schulanlage für 17 Millionen Franken erneuern

9. Juli 2020, 10:15 Uhr
In Hochdorf soll das Schulhaus Avanti erneuert werden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Gemeinde Hochdorf will das Schulhaus Avanti für 17 Millionen Franken sanieren und ausbauen. Der Gemeinderat hat in einem Wettbewerb ein Projekt ausgewählt, über den entsprechenden Sonderkredit entscheidet das Stimmvolk am 27. September.

Das Schulhaus soll totalsaniert und um je sechs Klassen- und Gruppenzimmer erweitert werden, wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilte. Der Gemeinderat habe das ausgearbeitete Bauprojekt «avantihof» genehmigt.

Es schaffe einen «ausserordentlichen Mehrwert» für die Gemeinde. Der Energieverbrauch beim Schulgebäude werde reduziert und eine Photovoltaikanlage installiert. Geplant ist auch ein neuer Separatbau für eine schulbetriebsunabhängige Tagesschule.

Die Baukosten betragen 16,50 Millionen Franken, 500'000 Franken wurden eingesetzt für die Evaluation des Schulraums und den Wettbewerb.

Während der Bauphase wird der Schulunterricht in zugemieteten Modulbauten geführt. Der Umzug ist auf Anfang 2021 geplant, damit die Bauarbeiten im Sommer 2021 starten können. Die Gesamtsanierung und die Erstellung des Separatbaus dauern rund zwei Jahre.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Juli 2020 10:22
aktualisiert: 9. Juli 2020 10:15