Root

Hunde-Attacke: Pferd wird gebissen und verletzt

04.07.2023, 09:23 Uhr
· Online seit 03.07.2023, 16:34 Uhr
In Root hat am Freitagabend ein Hund ein Pferd angegriffen und mehrmals gebissen. Die Luzerner Polizei bestätigt den Vorfall auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1. Was nun mit dem Hund geschieht, ist noch offen.
Anzeige

Die beiden Reiter waren auf der Galoppstrecke Richtung Perlen am Ausreiten, als der Hund eines der beiden Pferde angriff. Der Hund habe mehrmals zugebissen, sagt die Besitzerin des verletzten Pferdes. Erst als das Pferd ausschlug, habe sich der Hund zurückgezogen.

Pferd wurde verletzt zum Tierarzt gebracht

Aufgrund der Bissverletzungen wurde das Pferd zum Tierarzt gebracht. Wie schlimm die Verletzungen sind, ist nicht klar. Die Besitzerin des Pferdes möchte sich aufgrund des laufenden Verfahrens nicht weiter zum Vorfall und dem Befinden des Pferdes äussern.

Die Luzerner Polizei bestätigt auf Anfrage den Vorfall. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren gegen den Hundehalter eröffnet. Was mit dem Hund passiert, entscheidet nun der Luzerner Veterinärdienst.

Hund bekommt vorerst Leinen- und Maulkorbpflicht

«Uns liegen aktuell erste Hinweise zu den Verletzungen vor, die nun weiterbearbeitet und überprüft werden», sagt der Kantonstierarzt und Leiter des Veterinärdienstes Luzern, Martin Brügger. Bis dahin gilt für den Hund eine vorsorglich angeordnete Leinen- und Maulkorbpflicht.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 3. Juli 2023 16:34
aktualisiert: 4. Juli 2023 09:23
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch