Luzern

Im Kanton Luzern kam es am Wochenende zu mehreren Einbrüchen

12. Oktober 2020, 13:39 Uhr
Mehrere Personen nach Einbrüchen am Wochenende festgenommen. (Symbolbild)
© Luzerner Polizei
Insgesamt sind am Wochenende im Kanton Luzern zwei Einbrecher festgenommen worden. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um Schweizer im Altern von 23 und 27 Jahren.

Wie die Staatsanwaltschaft Luzern in einer Mitteilung schreibt, ist es am Wochenende im Raum Luzern zu zwei Einbrüchen gekommen. Ein erster Einbruch ereignete sich am 10. Oktober kurz vor 21.00 Uhr an der Zürichstrasse in der Stadt Luzern. Eine Anwohnerin meldete einen Vorfall, nachdem sie gesehen hatte, wie ein Mann eine Fensterscheibe einschlug. Die Polizei konnte vor Ort einen 23-jährigen Mann festnehmen. Ein Drogentest zeigte, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Der zweite Einbruch ereignete sich am frühen Montagmorgen, um ca. 00.30 Uhr. Ein 27-jähriger Schweizer hat in Meierskappel das Schaufenster einer Bäckerei eingeschlagen. Auch dieser Vorfall wurde von einem Anwohner beobachtet und gemeldet. Der Mann konnte vor Ort festgenommen werden. Der mutmassliche Täter stand unter Alkoholeinfluss und Drogen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. Oktober 2020 13:39
aktualisiert: 12. Oktober 2020 13:39