Zentralschweiz
Luzern

In Briefkasten gepinkelt und in einen Leitpfosten geknallt

Unfälle

In Briefkasten gepinkelt und in einen Leitpfosten geknallt

17.04.2023, 10:43 Uhr
· Online seit 17.04.2023, 10:36 Uhr
Am Wochenende haben im Kanton Luzern mehrere Autofahrer und ein Rollerfahrer Selbstunfälle verursacht. Sie mussten ihre Führerausweise abgeben.
Anzeige

Mit 1,48 Promille Alkohol im Blut ist am Freitagabend ein 20-jähriger Autofahrer in Grosswangen im Gebiet Hinterfeld erst in einen Leitpfosten geknallt und dann in ein parkiertes Auto. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, beträgt der entstandene Sachschaden 12'000 Franken.

Unter Drogen Verkehrsinsel gerammt

Unter dem Einfluss von Drogen und Medikamenten fuhr ein 22-jähriger Mann auf der Luzernerstrasse in Hildisrieden gegen eine Mittelschutzinsel. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden liegt bei 8000 Franken.

Bereits um 19.00 Uhr am Samstagabend stürzte ein alkoholisierter Rollerfahrer auf der Horwerstrasse in der Stadt Luzern. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital gefahren.

In Briefkasten uriniert

Kurz davor fiel der Luzerner Polizei ein anderer Autofahrer auf der Steinerstrasse in der Stadt Luzern auf. Vor der Einmündung in die Zürichstrasse hielt er sein Auto an, stieg aus und pinkelte in einen Briefkasten. Danach schob er sein Auto rückwärts in ein parkiertes Auto. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, war der Mann stark alkoholisiert. Er wurde an Ort und Stelle festgenommen.

(red.)

veröffentlicht: 17. April 2023 10:36
aktualisiert: 17. April 2023 10:43
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch