Stiftung für Schwerbehinderte

In Rathausen werden Bilder aus der Maltherapie verkauft

5. Mai 2022, 15:22 Uhr
In der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL arbeiten 35 Künstlerinnen und Künstler seit Wochen an ihren Kunstwerken. Für viele ist die Maltherapie eine Möglichkeit, zu zeigen, wie sie die Welt wahrnehmen. Am Freitag werden die Kunstwerke ausgestellt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Das Thema der Ausstellung in Rathausen lautet «aufgewühlt». Die Kunstwerke werden in den Gängen des Klosters Rathausen präsentiert. «Es macht einfach doppelt so viel Freude, wenn auch sie wissen, wofür sie am Morgen aufstehen», sagt Maltherapeutin Karin Bösch.

Auch für die Stiftung ist der Anlass wichtig, weil man den Bewohnerinnen und Bewohnern so etwas zurückgeben kann. Das Geld gehe zum Teil an die Künstlerinnen und Künstler selbst, sagt Beat Staudacher, Leiter Marketing und Kommunikation der SSBL: «Mit dem anderen Teil kaufen wir Leinwände, spezielle Farben und versuchen, etwas mehr Material zu kaufen.»

Wie viel ein Bild an der Vernissage kostet, wird von einem externen Kurator objektiv beurteilt. Wie die Künstlerinnen und Künstler in Rathausen malen und basteln, siehst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Mai 2022 15:14
aktualisiert: 5. Mai 2022 15:22
Anzeige