Informatiktalente in the making

11. Oktober 2019, 04:54 Uhr
Die Schweizer IT-Branche braucht bis 2025 mindestens 25'000 neue Informatiker
© Hays
Die Schweizer IT-Branche braucht bis 2025 mindestens 25'000 neue Informatiker

Die Jagd auf Informatiktalente ist gross, es gibt nämlich viel zu wenige in der Schweiz. Die Nachfrage nach IT-Leuten war laut aktuellen Zahlen von einem Personaldienstleister Ende letztes Jahr dopplet so gross wie noch Anfang 2015. Auch zukünftig dürfte das Loch immer grösser werden. Deshalb fängt man jetzt schon früh damit an, Kindern und Jugendlichen den Beruf näher zu bringen.

Aus der ganzen Schweiz sind rund 15 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 13 Jahren nach Luzern gereist, um an den Projekttagen «Hack an App» IT-Luft zu schnuppern. Hier führt sie Gabriel Katz in die Kunst des Programmierens ein. Während den drei Tagen entstehen verschiedene Renn-, Geschicklichkeits-, und Quizspiele. Kursleiter Gabriel Katz weiss, wovon er redet - in Zürich arbeitet er als Lead-Entwickler für eine grosse IT-Firma.

Image-Problem

Die IT-Branche habe mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Der Job sei langweilig oder Programmierer seien kauzige Einzelkämpfer, die nicht mit anderen Leuten zusammenarbeiten können. Dem sei überhaupt nicht so, sagt Gabriel Katz. Das tolle an seinem Job als Lead-Entwickler sei, dass er jeden Tag aufs Neue Lösungen für Probleme finden darf. Am besten gehe das im Team.

veröffentlicht: 10. Oktober 2019 18:33
aktualisiert: 11. Oktober 2019 04:54