Café am Bundesplatz

Initiative der Stadtregierung wird von SP kritisiert

13. Juli 2022, 17:28 Uhr
Die Diskussion um die Initiative «Für den Erhalt des Servicegebäudes und der Lindenbäume am Bundesplatz» geht in die nächste Runde. Die SP unterstützt zwar die Initiative - die Umnutzung wirft bei ihnen allerdings Fragen auf.
Thumb for ‹Toilette auf Bundesplatz soll Cafe weichen›

Das Toilettenhäuschen am Bundesplatz in Luzern soll zu einem Café umgebaut werden. So sah der Plan bereits 2012 aus. Nun soll das Projekt «Café Fédéral» vorangetrieben werden. Die Stadtregierung unterstützt diesbezüglich eine Initiative, wir berichteten. Dieses Vorgehen wird aber von der SP kritisiert. Diese findet, der Stadtrat widerspreche sich in seiner Stellungnahme, so Stadtparlamentarier Gianluca Pardini. Beispielsweise gehe es um die Aussage, dass der Stadtrat mit der Umnutzung keine finanziellen Risiken eingehen wolle, aber gleichzeitig kommuniziere, dass diese Risiken von künftigen Nutzerinnen und Nutzern übernommen würden.

Ebenfalls fragt sich die SP, warum der Stadtrat beim Häuschen am Bundesplatz von seiner Vergabepraxis für öffentliche Liegenschaften abweiche. Denn eigentlich müsste das stadteigene Servicegebäude für eine Umnutzung öffentlich ausgeschrieben werden, so Pardini.
Die SP erhofft sich, dass ihre Fragen vom Stadtrat in der nächsten Parlamentsdebatte beantwortet und diskutiert werden.

(str)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Juli 2022 17:28
aktualisiert: 13. Juli 2022 17:28
Anzeige