Nach Brand

Jugendanimation Horw: «Wissen nicht, ob es einen neuen Bauwagen gibt»

10. Juni 2022, 06:49 Uhr
In Horw brannte in der Nacht auf Mittwoch ein Bauwagen der Jugendanimation Horw. Gemäss Luzerner Polizei wurde der Brand vermutlich absichtlich gelegt oder es wurde fahrlässig mit Feuer umgegangen. Die Jugendanimation weiss noch nicht, wie es mit dem Bauwagen weitergeht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / Leserreporter

Die Flammen und der Rauch waren in der Nacht auf Mittwoch gut zu sehen. Auf dem Badeplatz Rüteli in Horw brannte der Bauwagen der Jugendanimation Horw. Gemäss Polizei wurde dabei niemand verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Branddetektive kann eine technische Ursache als Brandursache ausgeschlossen werden. Im Fokus der weiteren Ermittlungen steht eine vorsätzliche Brandstiftung oder ein fahrlässiger Umgang mit Feuer.

Wie hoch der verursachte Schaden ist, könne noch nicht beziffert werden.

«Es tut mir leid für die Personen, die so viel Zeit investiert haben»

Kathrina Mehr ist Ressortleiterin Kind und Jugend bei der Gemeinde Horw und Leiterin der Jugendanimation. Der Bauwagen ist ein Projekt einer Gruppe von jungen Erwachsenen, die den Wagen unter der Leitung der Jugendanimation aufgebaut und betrieben hat. «Es tut mir leid für die jungen Erwachsenen, die so viel Zeit in den Ausbau des Wagens investiert haben.»

Zum Zeitpunkt des Brandes habe kein offizieller Anlass der Jugendanimation stattgefunden. Wie der Brand ausgebrochen ist, müsse die Polizei nun herausfinden. «Es ist schade und wir müssen uns jetzt Gedanken machen, wie es weiter geht», sagt Mehr. Sie stehe in Kontakt mit der Gruppe. Bevor man über die Zukunft des Wagens entscheide, wolle man die Ermittlungen abwarten.

Dass es in der Vergangenheit bereits Sachbeschädigungen gab, ist Kathrina Mehr nicht bekannt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Juni 2022 12:02
aktualisiert: 10. Juni 2022 06:49
Anzeige