Anzeige
Umwelt

Kanton Luzern lanciert einen Neophytensack

2. Juni 2021, 10:20 Uhr
Der Kanton Luzern lanciert einen «Neophytensack», mit dem exotische Problempflanzen gratis mit dem Kehricht entsorgt werden können.
© Kanton Luzern
Der Kanton Luzern lanciert im Kampf gegen exotische Problempflanzen einen Neophytensack. Damit können die invasiven Neophyten gratis mit dem Kehricht entsorgt werden.

Die Neophytensäcke können kostenlos bei den Gemeinden bezogen werden, wie der Kanton Luzern mitteilte. Sie fassen 60 Liter, sind halb transparent und ausschliesslich für die Entsorgung von invasiven Neophyten gedacht. Der Kanton hat in Zusammenarbeit mit mehreren Abfallverbänden für das Pilotprojekt 30'000 Neophytensäcke produziert.

Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen. Sie gelangen entweder als Nutz- oder Gartenpflanzen in die Schweiz oder werden versehentlich eingeschleppt. Sie bedrohen durch ihre schnelle Verbreitung einheimische Arten. Die vermehrungsfähigen Pflanzenteile sollen deshalb nicht mit dem normalen Grüngut oder auf dem Kompost entsorgt werden, sondern in den Kehricht gehen. So könne sichergestellt werden, dass sie sich nicht unkontrolliert weiterverbreiten könnten, schreibt der Kanton.

Quelle: SDA\ /ed/mr
veröffentlicht: 2. Juni 2021 10:20
aktualisiert: 2. Juni 2021 10:20