Zentralschweiz
Luzern

Kanton Luzern plant Asylzentrum in Triengen

Notlage

Kanton Luzern plant Asylzentrum in Triengen

· Online seit 17.04.2024, 14:44 Uhr
Auf dem Steinbärenparkplatz in Triengen soll ein Aufenthaltszentrum (AZ) für rund 80 Asylsuchende errichtet werden. Das gab der Kanton Luzern am Mittwochnachmittag in einer Medienmitteilung bekannt. Dort heisst es, die Unterkunft sei nötig, um der kommunalen Aufnahmepflicht nachzukommen und Ersatzabgaben zu vermeiden.
Anzeige

Deshalb hatte man schon vor rund zwei Jahren ein Bauprojekt zur Unterbringung von Asylsuchenden initiiert. Mit der Aufhebung der Gemeindezuweisung Ende September 2023 wurde das Projekt jedoch vorläufig auf Eis gelegt.

Notlage macht Kooperation nötig

Am 5. März 2024 jedoch musste der Luzerner Regierungsrat wieder eine Asylnotlage ausrufen, setzt dabei jedoch auf die freiwillige Kooperation der Gemeinden: «Um unseren Beitrag zur Solidarität und zur Bewältigung der Notlage zu leisten und als Gemeinde nicht erneut in die Lage zu kommen, bei einer weiteren Verschärfung der Situation Unterkunftsplätze für Asyl- und Schutzsuchende schaffen zu müssen, bietet der Gemeinderat Triengen dem Kanton Luzern Hand für die Wohncontainersiedlung», sagt die Trienger Sozialvorsteherin Claudia Schatzmann.

Tele 1-Beitrag von Mitte März

Quelle: Tele 1/Juan Riande/PilatusToday/Andreas wolf

Kanton übernimmt Projektleitung

Die Gemeinde stellt das nötige Land auf dem Steinbärenparkplatz zur Verfügung und enthält dafür eine Entschädigung. Realisiert wird das Projekt letztlich aber vom Kanton. Der Gemeinderat hat das im Herbst 2023 eingereichte Baugesuch geprüft und für bewilligungsfähig eingestuft. Die Baubewilligung wurde erteilt. Im Herbst 2024 soll die Unterkunft eröffnet bereits werden.

Rund 80 Personen sollen in der Containersiedlung Platz finden. Auch für schulpflichtige Kinder und Jugendliche soll ein Schuldienst initiiert werden, sodass die Volksschule Triengen nicht belastet wird.

Anwohnende haben die Möglichkeit sich am 30. April 2024 um 19.45 Uhr im Forum in Triengen über die neue Asylunterkunft zu informieren.

Gute Erfahrungen mit Wohncontainersiedlungen

In Meggen wurde im Frühjahr 2023 ein Containerbau in gleicher Grösse wie AZ in Betrieb genommen. «Der Betrieb in Meggen läuft reibungslos, weshalb wir das AZ Triengen gleich organisieren werden», sagt Silvia Bolliger, Leiterin der DAF. «Mit dem Projekt in Triengen können wir einen Teil der dringend notwendigen Zusatzplätze schaffen» , so Bolliger.

Video vom 25.02.2023: Tag der offenen Tür

Quelle: Tele 1

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 17. April 2024 14:44
aktualisiert: 17. April 2024 14:44
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch