Ab heute

Kanton Luzern schaltet Anmeldungen für Corona-Impfung frei

14. Januar 2021, 12:02 Uhr
Ab heute kann man sich im Kanton Luzern für die Impfung anmelden.
© gettyimages/Karl Tapales
Ab heute Donnerstag, 14. Januar 2021 kann man sich über ein Online-Formular für die Impfung in einem kantonalen Impfzentrum anmelden. Geimpft wird vorerst im Impfzentrum auf dem Areal der Messe Luzern und zwar ab kommenden Dienstag. Ein weiteres Impfzentrum wird in der Festhalle Willisau realisiert.

In Luzern kann man sich ab sofort für eine Corona-Impfung anmelden. Unter folgendem Link können sich alle Einwohnerinnen und Einwohner registrieren, in einer ersten Phase haben aber Personen über 75 Jahre sowie Kranke den Vorrang.

Bereits ab kommendem Dienstag will der Kanton Luzern auf dem Areal der Messe mit der Impfung beginnen. Ein weiteres Impfzentrum wird aktuell in der Festhalle Willisau realisiert, das soll laut Kanton am 1. Februar öffnen. Es verfügt über 16 Impfkabinen und hat eine Kapazität von täglich bis zu 1'000 Impfungen.

Aktuell sind im Kanton Luzern rund 9'000 Moderna-Impfdosen verfügbar, womit aufgrund der zweimaligen Verabreichung von Impfdosen momentan nur die ersten rund 4'500 Personen dieser beiden Gruppen berücksichtigt werden können.

Nach der Anmeldung auf dem Portal erhalten die Impfwilligen per SMS oder Email die derzeit zwei notwendigen Impftermine. Die Termine sind nicht frei wählbar und können nur einmal verschoben werden, schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

Auch Personen, die laut Strategie des Bundes, erst zu einem späteren Zeitpunkt impfen lassen können, dürfen sich bereits anmelden. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigung per SMS und werden zum gegebenen Zeitpunkt per SMS informiert und aufgeboten.

In beiden Zentren werden nur Impfstoffe von Moderna verabreicht. Wie der Kanton Luzern schreibt, werden die vorhanden Dosen von Pfizer/Biontech vorderhand weiterhin den Bewohnern und Mitarbeitern der Alters- und Pflegeheime und Spitäler verimpft.

Impfplan Luzern

Termin
Gruppe
ab Ende Dezember 2020
Bewohner/innen und Mitarbeitende Alters- und Pflegeheime
ab Ende Januar 2021
Personen ab 75 Jahren sowie Personen mit chronischen Krankheiten mit höchstem Risiko, unabhängig vom Alter
ab Anfang März 2021
Personen zwischen 65 bis und mit 74 Jahren
Personen unter 65 Jahren mit chronischen Krankheiten, die noch nicht geimpft wurden
Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen
Ab Anfang Mai 2021
Enge Kontakte (Haushaltsmitglieder, betreuende Angehörige) von besonders gefährdeten Personen und Personen unter 65 Jahren in Gemeinschaftseinrichtungen mit erhöhtem Infektionsrisiko (z.B. Soziale Einrichtungen, Gefängnisse)
Ab Anfang Juni 2021
Übrige Bevölkerung

Quelle: Kanton

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Januar 2021 11:58
aktualisiert: 14. Januar 2021 12:02