Wirtschaft

Kanton Luzern verzeichnet erstmals über 30'000 Unternehmen

17. Februar 2021, 06:33 Uhr
In Luzern haben sich im vergangenen Jahr mehr Unternehmen angesiedelt als 2019.
© Keystone, URS FLUEELER
Der Aufwärtstrend der letzten Jahre setzt sich fort: Mit 30'266 Firmen waren per Ende 2020 über 1000 Unternehmungen mehr im Handelsregister eingetragen als ein Jahr zuvor.

Die Strategie des Kantons Luzern, für Unternehmen attraktiv zu sein, scheint aufzugehen. Wie neuste Zahlen zeigen, waren 2020 3.84 Prozent mehr Unternehmen eingetragen. In absoluten Zahlen heisst das: Im Jahr 2019 waren noch 29'152 Firmen im Handelsregister eingetragen, im 2020 dann 30'266.

Auch bei der Zahl an Neugründungen liegt der Kanton Luzern gemäss Bisnode mit einem Wachstum von 10 Prozent im Jahr 2020 deutlich vor der dem schweizweiten Durchschnitt (+5 Prozent).

Ivan Buck, Direktor der Wirtschaftsförderung Luzern, freuts: «Dass der Kanton Luzern gerade in der herausfordernden Corona-Zeit einen Rekord an Unternehmen kommunizieren kann, ist sehr erfreulich», wird er in einer Mitteilung zitiert. Die Gründe für das markante Wachstum seien vielfältig. «Nebst den attraktiven Unternehmenssteuern zählen insbesondere die zentrale Lage und der Zugang zu gut ausgebildeten Arbeitskräften zu den wichtigsten Standortfaktoren», so Buck. «Bei den Ansiedlungen von neuen Firmen zeigt sich, dass gut die Hälfte der neuen Mitarbeitenden auch im Kanton Luzern wohnt und deshalb auch zusätzliche Steuereinnahmen bringen.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Februar 2021 06:33
aktualisiert: 17. Februar 2021 06:33