Ukraine

Katholische Kirche der Stadt Luzern erhöht Ukrainespende

11. März 2022, 08:23 Uhr
Die katholische Kirche der Stadt Luzern erhöht ihre Spende zu Gunsten der ukrainischen Bevölkerung von 20'000 Franken auf 63'000 Franken. Die zusätzlichen Mittel sind Spenden von Kirchenbesucherinnen und -besuchern.
Flüchtlinge an der ukrainisch-polnischen Grenze: Die von den Luzerner Katholikinnen und Katholiken gespendeten Gelder kommt den Vertriebenen zugute. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/EPA/DAREK DELMANOWICZ

Letzte Woche hatte der Kirchenrat der Katholischen Kirchgemeinde Luzern 20‘000 Franken Nothilfe für die unter den Folgen des russischen Angriffs leidenden Menschen gesprochen. Nun würden die Kirchgemeinden der Stadt Luzern sowie die Jesuitenkirche und die Peterskapelle weitere Mittel spenden, teilte die Katholische Kirchgemeinde Luzern am Freitag mit.

In den Gottesdiensten vom letzten Wochenende wurden in den katholischen Kirchen der Stadt Luzern Kollekten von 11'000 Franken gesammelt. 32'000 Franken stammen aus den Antoniuskassen für hilfsbedürftige und notleidende Menschen, es handelt sich ebenfalls um Spenden von Kirchenbesucherinnen und -besuchern.

Diese zusätzlichen 43'000 Franken würden nun in die Ukraine-Nothilfe von Caritas Schweiz eingezahlt, teilte die Kirchgemeinde mit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. März 2022 08:23
aktualisiert: 11. März 2022 08:23
Anzeige