Fasnacht 2021

Kein «rüüdig Fasnachtsfüerer» 2021

Tobias Hotz, 9. September 2020, 17:57 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Entschieden, was mit der Fasnacht 2021 passiert, ist noch nichts. Jetzt wird bekannt, dass der Ratgeber «De rüüdig Fasnachtsfüerer» nächstes Jahr, nach 48 Ausgaben, nicht erscheint.

Fasnachtsführer Silvio Panizza vermeldet keine guten Nachrichten. Weil man nicht weiss, wie es um den Schutzigen Donnerstag am 11. Februar 2021 stehe, werde man auf einen «Rüüdigen» im nächsten Jahr verzichten müssen. Nach 48 Ausgaben erscheint der beliebte Ratgeber damit zum ersten Mal nicht. 

«Als Luzerner können wir die Fasnacht fast nicht absagen»

Bruno Bühler, Präsident der Karnöffelzunft Willisau: «Die Hauptmessage der Sitzung in der Stadt Luzern war, dass eine Fasnacht möglich ist.» Dem Willisauer ist jedoch bewusst, dass es noch viele offene Fragen gibt. Die Zunft ist dennoch in den Vorbereitungen für die Fasnacht 2021. «Unser Programm steht. Wir haben die Fasnacht soweit vorbereitet, dass wir den Startknopf drücken können.» Die Zunft macht sich dennoch Gedanken über Alternativen. «Denn die Fasnacht können wir als Luzerner fast nicht absagen», so Bruno Bühler.

Für Fasnachtsgruppe Nostradamus gibt es keine halbe Fasnacht

Kurz nach der gestrigen Sitzung gab die Fasnachtsgruppe Nostradamus auf Facebook bekannt, dass sie nicht an der Fasnacht 2021 teilnehmen werden. Die zeitliche Nähe sei aber ein Zufall gewesen, erklärt Nostradamus Co-Präsident Marco Thomann. «Wir hatten uns eigentlich schon vergangenen Freitag dazu entschieden. Erst am Montagabend sassen wir als komplette Gruppe zusammen.»

Für Nostradamus Luzern ist klar, dass die Fasnacht 2021 nicht im gewohnten Rahmen stattfinden kann. «Wir haben keine Lust auf Einschränkungen, für welche wir aber durchaus Verständnis haben.» Daher werde der Verein Nostradamus nicht an der Fasnacht zu sehen sein. «Es ist ‹nur› Fasnacht», sagt Thomann mit grossen Anführungszeichen. «Wir wollen die ganze Fasnacht. Daher verzichten wir auf eine halbbatzige Fasnacht.» Die Gruppe bereite sich nun noch intensiver auf ihr Jubiläumsjahr 2022 vor.

Die Gruppe Nostradamus Luzern wird nicht an der Fasnacht 2021 teilnehmen.
© Nostradamus Luzern

Meinungen auf Facebook sind gespalten

Auf der Facebookseite von Nostradamus wird der Entscheid unterschiedlich kommentiert. So ist es für Martin May ein verfrühter Entscheid. «Jetzt schon zu kapitulieren, finde ich nicht gut.» Lob bekommt die Gruppe von beispielsweise von Facebook Nutzer Dany Bucher. «Es wäre zu wünschen, dass auch andere Fasnächtler und Organisatoren die Eier haben einen Entscheid zu fällen.»

Was ist deine Meinung? Soll es eine Fasnacht 2021 stattfinden? Stimme ab in der PilatusToday Umfrage.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. September 2020 17:46
aktualisiert: 9. September 2020 17:57