Zentralschweiz
Luzern

Keine Fusion: Adligenswil lehnt Feuerwehr-Vorlage ab, Meggen wäre dafür gewesen

Abstimmung

Feuerwehren von Meggen und Adligenswil fusionieren nicht

09.06.2024, 14:02 Uhr
· Online seit 09.06.2024, 13:39 Uhr
Die Feuerwehren von Meggen und Adligenswil schliessen sich nicht zusammen. Die Stimmberechtigten von Adligenswil haben die Fusion am Sonntag im Gegensatz zu denen von Meggen verworfen.
Anzeige

In Meggen wurde das neue Feuerwehrreglement mit einem Ja-Stimmenanteil von 87 Prozent (2578 zu 401 Stimmen) genehmigt. In Adligenswil lag die Zustimmung nur bei 47 Prozent (999 zu 1136 Stimmen). Die auf den 1. Januar 2025 geplante Fusion wird damit nicht umgesetzt.

Begründet wurde der beantragte Zusammenschluss von den Gemeinderäten mit den knappen personellen Ressourcen bei der Feuerwehr. Zudem hielten sich viele Feuerwehrleute tagsüber nicht in ihrer Wohngemeinde auf. Die Feuerwehren Adligenswil und Meggen stünden vor dem Problem, dass bei Ernstfällen während des Tages nicht immer genügend Feuerwehrangehörige innerhalb der geforderten Zeit verfügbar seien, hiess es in der Abstimmungsbotschaft.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Gemeinderäte von Meggen und Adligenswil bedauern den Ausgang der Abstimmung. Es gelte aber, nach vorne zu blicken, teilten sie mit. Es müsse nun geprüft werden, wie die Feuerwehren ohne Zusammenschluss die Organisation und die Einsatzbereitschaft personell und finanziell sicherstellen könnten.

(sda)

veröffentlicht: 9. Juni 2024 13:39
aktualisiert: 9. Juni 2024 14:02
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch