Ukraine-Krise

«Kluger Rat – Notvorrat»: Stromgeneratoren und Survival-Kurse boomen

10. März 2022, 06:54 Uhr
Während in der Ukraine der Krieg weitergeht, bereiten sich auch in der Schweiz gewisse Menschen auf den Ernstfall vor. Vorrats- und Preppershops werden überrannt. Survival-Kurse sind gerade sehr beliebt. Eine Übersicht.
Darf ich vorstellen? So sieht ein Monat Notvorrat aus. (Archivbild)
© PilatusToday

Die Nachfrage nach Vorratsartikeln und Prepperprodukten erreicht seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine ein neues Level, wie die "Luzerner Zeitung" berichtet. Onlineshops schreiben von Lieferzeiten von bis zu acht Wochen. Aber nicht nur Prepper rüsten sich gerade für die Krisensituation. Es seien «ganz normale Leute», die ihren stationären Notvorrat haben möchten, berichtet etwa der Onlineshop sichersatt.ch.

Beliebt seien gerade Wasserfilter, Trockennahrung oder auch Stromgeneratoren und Akkus, so ein Mitarbeiter vom Luzerner-Shop prepper24.ch gegenüber der «LZ». Neben der klassischen Vorbereitung «Kluger Rat – Notvorrat» wollen sich gerade auch besonders viele Menschen für ein Überleben in der Natur vorbereiten. Dies berichtet zumindest der Gründer von «How to Survive Outdoor School Switzerland» im entsprechenden Bericht.

Lest den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. März 2022 06:54
aktualisiert: 10. März 2022 06:54
Anzeige