Anzeige
Kanton Luzern

Knapp 4'000 erfolgreiche Lehrabschlüsse trotz Corona

13. Juli 2021, 09:39 Uhr
3'734 Lernende haben in diesem Jahr erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. Obwohl das letzte Lehrjahr für viele von ihnen von Coronamassnahmen geprägt war, kamen die allermeisten erfolgreich durch die Prüfungen.
Lange war unklar, ob Lehrabschlussprüfungen stattfinden können oder nicht. (Symbolbild)
© Chris Iseli / AAR

Wie der Kanton Luzern schreibt, betrug die Erfolgsquote der Absolventinnen und Absolventen demnach 95 Prozent. Dies, obwohl ein grosser Teil des Unterrichts im Fernunterricht absolviert werden musste.

Christof Spöring, Leiter Dienststelle Berufs- und Weiterbildung DBW windet den Lehrbetrieben und den Lehrpersonen ein Kränzchen: «Sie haben mit innovativen Lernmethoden den Lernenden ein Lern-Umfeld geboten, damit sie ihre Kompetenzen auf unterschiedlichen und teils neuen Wegen erwerben konnten.»

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl Lehrabgängerinnen 2021 jedoch gesunken. 2020 hatten 3'937 ihren Abschluss gemacht. Die Erfolgsquote blieb dagegen praktisch identisch. Auch die Anzahl Berufsmaturanden blieb dieses Jahr mit 646 etwa auf Vorjahresniveau. 

Für die Absolventinnen und Absolventen beginnt somit krisenbedingt ein Start ins Berufsleben unter erschwerten Bedingungen. Trotzdem bleibt Spöring zuversichtlich: «Fachkräfte sind auch in der Krise gesucht und nach Jahren mit sinkenden Lehrabgängerzahlen, sind die Chancen für einen erfolgreichen Einstieg intakt. Junge Menschen brauchen eine Perspektive und die Wirtschaft braucht gut ausgebildete Nachwuchskräfte. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Juli 2021 09:39
aktualisiert: 13. Juli 2021 09:39