«Kein Ton rausgekommen»

Konzert von Luzerner Band Hecht fast abgesagt: Zuschauer kann helfen

7. August 2022, 18:29 Uhr
Sie waren der Main Act am Samstag beim Stars in Town in Schaffhausen: Die Luzerner Band Hecht. Doch plötzlich sah es danach aus, dass das Konzert abgesagt werden musste. Dem Frontmann Stefan Buck versagte kurz vor dem Auftritt die Stimme.

Quelle: PilatusToday /Leserreporter/ Chantal Herger

Ohne Stimme singen wird schwierig, das hat sich wohl der Sänger Stefan Buck der Luzerner Band Hecht gesagt und wollte kurzerhand den Auftritt am Stars in Town in Schaffhausen absagen.

«Beim Einsingen kam kein Ton heraus»

Er sei vor zwei Tagen heftig erkältet gewesen und dies habe auf seine Stimme geschlagen, bis er fast nicht mehr reden konnte, erklärte Buck während des Konzerts. Im Verlauf des Samstags habe sich die Situation wieder gebessert und die Band habe sogar noch einen Ausflug an den Rheinfall gemacht.

Um 18 Uhr abends kam dann der Schock: «Beim Einsingen kam kein Ton heraus.» Die Band wollte deshalb das Konzert absagen. Als sie dies den Verantwortlichen sagten, meinte eine Bandbetreuerin, dass im Publikum ein Kehlkopfspezialist sei, der bereits Madonna betreute.

Stimme nach Behandlung wieder vorhanden

Sie liessen den Kehlkopfspezialisten holen, der den Sänger Stefan Buck zusammen mit einer anderen Ärztin mit Kortison behandelte. «Ich dachte, ich muss das erste Mal im Leben ein Konzert absagen», so Buck, der seit 25 Jahren Musik macht. Aber dann die Erleichterung: Die Stimme war wieder da und Hecht konnte ihr Konzert spielen.

Eine Leserreporterin vor Ort erzählte: «Die Band hat zwei Stunden eine richtig geile Show abgeliefert.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. August 2022 08:10
aktualisiert: 7. August 2022 18:29
Anzeige