Schüür

Konzerte dank neuem Sektoren-Konzept

30. August 2020, 13:55 Uhr
Das Konzerthaus Schüür
© Schüür
Das Konzerthaus Schüür startet ab dem Donnerstag 3. September mit dem Schutzkonzept «Projekt 3x100» in die Hauptsaison. Das Konzept erlaubt Veranstaltungen mit bis zu 300 Gästen. Diese verteilen sich auf drei verschiedene Sektoren.

Jeder der drei Sektoren verfügt über einen eigenen Eingang, eine Garderobe, Zugang zum Saal und Saal-Baar sowie auch den Zugang in den Garten und Garten-Bar, wie die Schüür in einer Mitteilung schreibt.

Die Trennung des Konzerthauses in die drei Sektoren wurde in den letzten beiden August-Wochen umgesetzt, und wurde in dieser Form von den Behörden abgesegnet.

Konzerte statt Parties

Das Konzerthaus Schüür konzentriert sich im Herbst 2020 vornehmlich auf Konzerte. Grössere Parties wie die «Flashback» werden vorläufig keine veranstaltet. «Wir haben während dem Sommer sehr gute Erfahrungen mit dem Konzert-Publikum machen können. Unsere Massnahmen wurden respektiert und eingehalten, der Umgang der Gäste untereinander ist rücksichtsvoll. Darauf wollen wir setzen und ebenso den zahlreichen Musikerinnen und Musikern so viele Plattformen wie nur möglich bieten», schreibt die Schüür zu ihrem Fokus auf Konzerte.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. August 2020 13:55
aktualisiert: 30. August 2020 13:55