Rega-Einsatz

Landwirt beim Mähen im Eigenthal schwer verletzt

7. Juli 2020, 14:59 Uhr
Die Rega hat den Landwirt ins Spital geflogen (Symbolbild).
© KEYSTONE / Jean-Christophe Bott
Am Dienstagmorgen hat sich ein Landwirt im Eigenthal schwer verletzt. Wie die Staatsanwaltschaft Luzern mitteilt, ereignete sich der Unfall beim Mähen.

Ein 65-jähriger Landwirt mähte am Dienstag, 7. Juli, um ca. 09.30 Uhr im Eigenthal eine Wiese. Als er den Motorkarren verlassen hatte, kam sein Fuss unter das vordere, linke Rad.

Dabei wurde der Landwirt schwer verletzt, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Die Rega flog den Mann ins Spital. Wie es zum Unfall kam, untersucht die Staatsanwaltschaft Emmen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Juli 2020 14:54
aktualisiert: 7. Juli 2020 14:59