Ohne Begleitung gefahren

Lernfahrer kollidiert in Mauensee mit Linienbus und fährt in Hecke

29. Juli 2022, 18:59 Uhr
Ein Lernfahrer ist am Freitagmorgen bei einer Bushaltestelle in Mauensee mit einem Linienbus kollidiert und danach rückwärts in eine Hecke gefahren. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, war der Fahrer ohne Begleitung unterwegs und musste den Lernfahrausweis abgeben.
Zuerst kollidierte ein Lernfahrer in Mauensee mit einem Bus und landete dann in einer Hecke.
© Luzerner Polizei

Passiert ist der Unfall kurz vor 10 Uhr bei der Bushaltestelle «Breiten». Der Lernfahrer fuhr von Sursee Richtung Mauensee und wollte wenden, weshalb er rückwärts fuhr. Gleichzeitig fuhr ein Linienbus von Sursee in Richtung Mauensee. Der Autofahrer bemerkte den Bus und wollte bremsen, drückte jedoch aufs Gaspedal.

Daraufhin touchierte das Auto den Bus, fuhr rückwärts über eine Wiese und blieb in einer Lorbeerhecke stehen. Im Auto sass ein 37-jähriger Mann, der mit einem Lernfahrausweis, jedoch ohne Begleitung unterwegs war. Er musste den Ausweis abgeben, teilt die Luzerner Polizei mit.

Verletzt wurde beim Unfall niemand, es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 15'000 Franken.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. Juli 2022 16:57
aktualisiert: 29. Juli 2022 18:59
Anzeige