Nach Krankheit verstorben

LFK-Hoffotograf Heinz Steimann ist tot

1. November 2022, 15:58 Uhr
Die Fasnachtsikone Heinz Steimann ist gestorben. Über 40 Jahre lang war er der Hoffotograf des Lozärner Fasnachtskomitee LFK und prägte die Fasnacht mit. Nun ist der Vollblut-Fasnächtler im Alter von 77 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit am 1. November verstorben.
PEOPLE ZUNFTMEISTEREMPFANG IM SCHALNDER EICHHOF 2006 ZUM 22. MALE ALS HOFFOTOGRAF IM EINSATZ, DER LFK-PRAESIDENT DES JAHRES 1994, HEINZ STEIMANN. 10. JANUAR 2006
© Beat Blätter / Luzerner Zeitung
Anzeige

Heinz Steimann war unter dem Spitznamen «LFK-Papparazzo» bekannt. Jahrelang hielt er die Anlässe der LFK-Hurenaffen mit seiner Kamera fest. 1994 war Steimann zudem Präsident des LFK. Ausserdem war der Luzerner in der Wey-Zunft aktiv und 2012 sogar Wey-Zunftmeister.

Der Wey-Zunftmeister 2012, Heinz Steimann mit seinem Weibel Primo Luccarini bei seiner Rede.

© Pius Amrein / Luzerner Zeitung

Man halte Heinz in ehrenvoller Erinnerung und traure um einen lieben Freund, schreibt das LFK auf ihrer Website.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 1. November 2022 15:50
aktualisiert: 1. November 2022 15:58