Anzeige
Luzern

Littau: Fusspedal einer Nähmaschine löste Brand aus

13. Januar 2022, 14:00 Uhr
Ein Brand im Luzerner Stadtteil Littau vom Dienstagnachmittag ist verhältnismässig glimpflich verlaufen. Die Feuerwehr musste zwar 33 Personen aus dem Mehrfamilienhaus an der Blattenmoosstrasse evakuieren, doch wurde niemand verletzt, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.
Die Feuerwehr der Stadt Luzern ist am Dienstag wegen eines Brandes an die Blattenmoosstrasse in Littau ausgerückt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Der Brand wurde der Polizei gegen 17 Uhr gemeldet. Die Feuerwehr rückte mit 50 Personen aus und konnte den Brand gemäss Mitteilung rasch löschen.

Die Feuerwehr schreibt auf ihrer Homepage, dass der Brand mit Feuerlöscher und unter Atemschutz gelöscht worden sei. Danach seien die Räumlichkeiten gelüftet und entraucht worden.

22 Erwachsene und 11 Kinder wurden aus dem Mehrfamilienhaus evakuiert. Sie wurden durch zwei Teams des Rettungsdienstes 144 untersucht. Verletzt worden sei aber niemand, teilte die Polizei mit.

Bis auf die Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Wohnung konnten alle Evakuierten wieder in ihr Zuhause zurückkehren. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der Brand ist auf einen elektrotechnischen Defekt beim Fusspedal einer Nähmaschine zurückzuführen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Januar 2022 12:01
aktualisiert: 13. Januar 2022 14:00