Fasnacht 2021

Lozärner Fasnachtskomitee: «Grosse Umzüge werden in Frage gestellt»

9. September 2020, 06:44 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Findet sie statt oder nicht, die Luzerner Fasnacht? Die Luzerner Fasnachtskomitees trafen sich gestern mit Stadt und Kanton, um Vorschläge zu diskutieren. Dani Abächerli, Präsident des Lozärner Fasnachtskomitees LFK, lässt durchblicken, dass es um die grossen Umzüge kritisch steht.

Man habe mit der Stadt Luzern sowie dem Kanton eine Auslegeordnung festgelegt, sagt LFK-Präsident Dani Abächerli. Heute Dienstag tagt das LFK an seiner Geschäftsleitungssitzung. Es soll diskutiert werden, ob und wie eine Fasnacht 2021 stattfinden kann.

Fasnacht 2021 ja oder nein?

Zwar habe es bezüglich Durchführung noch keinen definitiven Entscheid gegeben, erklärt Abächerli. «Die grossen Umzüge werden aber, Stand heute, infrage gestellt.»

Es gebe auch Gespräche darüber, wie man die Fasnächtler breiter innerhalb der Stadt verteilt, um grosse Menschenansammlungen zu minimieren, so der LFK-Präsident.

Kommuniziert wird nach den Herbstferien

Auf die nächsten Schritte angesprochen, verweist Dani Abächerli auf Ende der Herbstferien. Erst wenn der Kanton klar kommuniziert habe, wie die neusten Massnahmen des Bundes umgesetzt werden sollen, werden die Stadt und die Fasnachtsorganisationen ihrerseits kommunizieren.

Vieles deutet auf eine Fasnacht 2021 unter Auflagen hin. Dani Abächerli lässt sich gegenüber PilatusToday nicht auf eine konkrete Aussage ein. «Die Fasnachtsplaketten werden aber definitiv produziert», sagt Abächerli. (tma)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. September 2020 20:29
aktualisiert: 9. September 2020 06:44