Stadt gibt Forfait

Lozärner Määs für 2020 abgesagt

30. Juli 2020, 21:17 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Die traditionelle Herbstmesse Määs, die normalerweise vom 3. bis 18. Oktober beim Inseli stattfindet, ist abgesagt. Das schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung.

«Wir müssen akzeptieren, dass der traditionelle Charakter der Määs unter den gegebenen Bedingungen für den zu erwartenden Andrang von Besucherinnen und Besuchern, nicht gewährleistet werden kann», wird Mario Lütolf, Leiter Stadtraum und Veranstaltungen der Stadt Luzern, in der Mitteilung zitiert.

Die Stadt habe als Veranstalterin verschiedene Szenarien und Alternativen sorgfältig geprüft und mit involvierten Institutionen und Unternehmungen gesprochen. So wollte man Erfahrungen im Umgang mit Corona-Schutzkonzepten sammeln.

Die Määs hat nur ein einziges Mal nicht stattgefunden – wegen der Mobilmachung

Aufgrund der anhaltenden sensiblen Lage zur Bewältigung der Coronakrise und des fortgeschrittenen Zeitpunkts zur Vorbereitung des Grossanlasses habe man aber feststellen müssen, dass eine Durchführung nicht in Frage kommen könne.

Den Betreibern der Marktstände und Schaustellbetriebe habe man wegen der Absage den Zuschlag für die Präsenz 2021 in Aussicht gestellt.

Die Määs findet seit dem 20. Jahrhundert jedes Jahr vor dem ersten Sonntag im Oktober bis zum 3. Sonntag im Monat statt. Rund 20'000 Personen besuchen die Määs jeden Tag. Bis jetzt hat sie nur ein einziges Mal nicht stattgefunden – das in Folge der Mobilmachung 1939.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. Juli 2020 10:03
aktualisiert: 30. Juli 2020 21:17