Luzern: Änderung Universitätsgesetz

12. Juni 2015, 13:41 Uhr
Argumente der Befürworter und Gegner der Wirtschafts-Fakultät
Argumente der Befürworter und Gegner der Wirtschafts-Fakultät
© Tommy Durrer

Ende Monat entscheidet das Stimmvolk im Kanton Luzern über die Änderung des Universitätsgesetzes. Zentraler Punkt der Gesetzesänderung ist die geplante Eröffnung einer Wirtschaftsfakultät an der Uni Luzern. Dagegen hatte die SP das Referendum ergriffen, weshalb nun das Stimmvolk das letzte Wort hat.

Die Befürworter sind der Meinung, dass eine Wirtschaftsfakultät den Vorteil bringe, dass die Wirtschaftsstudenten aus der Zentralschweiz nicht mehr in andere Schweizer Städte ausweichen müssen. Auch sei die zusätzliche Fakultät nötig, damit die Uni attraktiv bleibe und wachsen könne.

Die Gegner sehen in der Wirtschaftsfakultät eine unnötige Konkurrenz zur Hochschule Luzern, wo man schon heute Wirtschaft studieren kann. Auch befürchten die Gegner, dass sich private Investoren zu starke einbringen. Das beste Beispiel hierfür sie der Fall der Grossbank UBS an der Universität Zürich. Die UBS bezahlte 100 Millionen Franken an die Uni Zürich und erhielt dafür weitreichende Präsenz an der Hochschule.

In den nachfolgenden Beiträgen gibt es die Argumente der Befürworter und der Gegner der Vorlage vom 30. November.

9. März 2020 - 11:57

Die Argumente der Befürworter einer Wirtschaftsfakultät an der Universität Luzern

9. März 2020 - 11:57

Argumente der Gegner einer Wirtschaftsfakultät an der Uni Luzern

veröffentlicht: 20. November 2014 12:51
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:41
Anzeige