Luzern verzichtet auf Verbot der Park-App

12. Juni 2015, 13:10 Uhr
Bei Problemen prüft man weitere Schritte
Bei Problemen prüft man weitere Schritte
© Tommy Durrer

Nach Luzern gibt es auch in der Stadt Zug seit dieser Woche eine Park-App für Smartphones. Damit kann man freie Parkplätze von Privaten und Unternehmen gegen Bezahlung temporär mieten. Die Stadt Luzern hatte vor einiger Zeit angekündigt, ein Verbot des Park-Apps der Firma Parku zu prüfen. Darauf will man aber vorläufig verzichten, sagt Adrian Borgula, Verkehrsdirektor der Stadt Luzern. Die App werde derzeit noch zu wenig genutzt und habe deshalb praktisch keine Auswirkungen auf den Verkehr. Sollte sich das ändern, behalte man sich weitere Schritte vor, so Borgula. Auch die Zuger Stadtregierung verzichtet vorläufig auf ein Verbot.

9. März 2020 - 16:37

Luzern verzichtet auf Verbot der Park-App

veröffentlicht: 24. Januar 2014 12:48
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:10
Anzeige