Coronavirus

Luzerner halten sich nicht an Social Distancing

29. März 2020, 12:07 Uhr
Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)
© Luzerner Polizei
Die Polizei musste am Samstag einige Gruppen von mehr als fünf Personen vom Seebecken wegweisen. Das schreibt die Luzerner Zeitung.

Es ist aber auch gemein: Da scheint die Sonne in voller Wucht vom Himmel, und dann sollte man noch nicht mal raus und die warmen Sonnenstrahlen geniessen! Einige Leute konnten dem schönen Wetter am Samstag nicht widerstehen und gingen nach draussen.

Gegen 100 Meldungen hat die Luzerner Polizei erhalten und ebenso viele Kontrollen bezüglich Einhaltung der Verordnung des Bundesrates durchgeführt, wie Christian Bertschi, Chef Kommunikation auf Anfrage der Luzerner Zeitung bestätigt.

Besonders am Seebecken habe es unzählige Gruppen über fünf Personen und Menschen, die nicht ausreichend Abstand zu einander hielten, gegeben. Der Eindruck sei, dass sich die Leute am Samstag weniger an die Weisungen gehalten haben, als noch unter der Woche.

Hier geht's zum vollständigen Artikel

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. März 2020 11:37
aktualisiert: 29. März 2020 12:07