Rücktritt

Luzerner Mitte-Nationalrätin Ida Glanzmann tritt nicht mehr an

25. November 2022, 11:23 Uhr
Die Luzerner Nationalrätin Ida Glanzmann-Hunkeler (Mitte) verzichtet bei den Wahlen im kommenden Herbst auf eine erneute Kandidatur. Die 64-Jährige politisiert seit 2006 in der grossen Kammer.
Ida Glanzmann tritt als Nationalrätin zurück.
© LZ / Manuela Jans-Koch
Anzeige

Man nehme mit grossem Bedauern Kenntnis davon, dass Glanzmann nicht mehr antreten werde, teilte die Luzerner Mitte-Partei am Freitag auf Twitter mit. Die Kauffrau aus Altishofen machte sich als Sicherheitspolitikerin einen Namen, sie präsidierte die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats von 2019 bis 2021 und ist Mitglied der Nato-Delegation.

Vor ihrer Zeit im Nationalrat vertrat sie die damalige CVP seit 1995 im Luzerner Kantonsparlament. Dort war sie Mitglied der Kommission für Gesundheit und Soziales. Von 2001 bis 2009 präsidierte sie die CVP Frauen Schweiz.

Der Kanton Luzern verfügt über neun Nationalratssitze. Die Mitte ist mit drei Mandaten die stärkste Kraft.

(sda)

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. November 2022 11:23
aktualisiert: 25. November 2022 11:23