Stadt Luzern

Luzerner Polizei schnappt mutmasslichen Taschendieb

7. Dezember 2021, 14:46 Uhr
In der Stadt Luzern kam es im vergangenen Frühling immer wieder zu Diebstählen im Berufsbildungszentrum beim Bahnhof. Die Polizei schnappte nun einen 25-jährigen Verdächtigen. Der Mann ist geständig.
Taschendieb (Symbolbild)
© gettyimages / seksan Mongkhonkhamsao

Die Diebstähle ereigneten sich im März und Juni des laufenden Jahres. Der Verdächtige soll sich immer wieder ins Berufsbildungszentrum am Bahnhof Luzern geschlichen und dort Bargeld aus Kleidungsstücken an der Garderobe gestohlen haben, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Dabei habe er mehrere Tausend Franken entwendet.

Der 25-jährige Brasilianer gab demnach zu, seit Monaten mehrere sogenannte Einschleichdiebstähle an verschiedenen Orten begangen zu haben. So dürfte der Mann insgesamt für 25 derartige Delikte infrage kommen. Als Motiv gab der Beschuldigte an, an einer kleptomanischen Veranlagung zu leiden. Er wurde laut der Polizei nach den entsprechenden Einvernahmen wieder entlassen. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Dezember 2021 14:47
aktualisiert: 7. Dezember 2021 14:47
Anzeige