Nachwuchs

Luzerner Spitzenkoch führt Lehrlinge in die Gourmetküche ein

7. September 2022, 11:37 Uhr
Einmal mit einem Spitzenkoch ein Menü brutzeln. Dieser Traum ging für 18 Lehrlinge der Fachschule Richemont in Luzern in Erfüllung. Sie stehen mit dem Schweizer Meister 2018 am Herd und kochen ein Gourmetmenü.
Anzeige

Volle Konzentration und das schon seit drei Stunden: Olivia Niederer ist eine der Glücklichen, die vom Wissen von Mario Garcia profitieren darf. «Es ist schon cool, er hat viel Erfahrung. Und auch bezüglich Zutaten ist es toll, dass man mal wieder etwas aktuelles Wissen bekommt. Er ist schon sehr gut informiert», sagt Olivia Niederer. «Er hat auch schon an Wettbewerben teilgenommen, deshalb kann man von ihm sicher viel lernen.»

Entbehrungen für den Weg nach oben

Für sie alle ist ein Spitzenkoch wie Garcia ein grosses Vorbild. Er hat scho verschiedene Gourmet-Preise abgeräumt. Der Weg an die Spitze ist aber ein langer. Die Erinnerungen sind beim Profi noch sehr präsent. «Um Erfolg zu haben, braucht es Gutes und Schlechtes. Am Ende muss man einen Mittelweg finden. Ich weiss, dass es sehr viel harte Arbeit ist, um Erfolg zu haben. Und je älter man wird, desto schwieriger wird es, etwas Neues zu starten, weil man weiss, wie viel man entbehren muss, um ganz nach oben zu kommen. Es hat positive und negative Seiten», so der Spitzenkoch.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Es sind Lehrlinge aus der ganzen Deutschschweiz, sie alle kommen aus verschiedenen Küchen. Das sei eine Herausforderung, sagt Garcia. «Es ist immer speziell. Man kennt die Leute nicht. weiss nicht, wie sie arbeiten. Aber sie harmonieren gut, es ist perfekt.»

Das Kochen ist eine Sache, das Anrichten eine andere. Und noch etwas gibt Mario Garcia seinen Lehrlingen von heute mit auf den Weg: Die ganz speziellen Zutaten, die für den Weg an die Spitze noch fehlen, findet man nicht etwa im Küchenregal. «Viel Arbeit, ein wenig Talent, und zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort stehen. Und lachen, das ist auch wichtig!»

(red.)

Quelle: Tele 1
veröffentlicht: 7. September 2022 11:34
aktualisiert: 7. September 2022 11:37