Stadt Luzern

Mann wird durch Stichverletzungen lebensbedrohlich verletzt

8. Januar 2022, 11:45 Uhr
In der Stadt Luzern ist am Freitagabend ein Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen aufgefunden worden. Der 23-Jährige musste ins Spital gebracht werden. Was genau passiert ist, ist noch unklar. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.
In der Stadt Luzern wurde ein Mann mit Stichverletzungen aufgefunden. (Symbolbild)
© iStock/Symbolbild

Der Luzerner Polizei erhielt am Freitagabend um 17 Uhr die Meldung, dass ein verletzter Mann bei der Dammstrasse aufgefunden wurde. Der 23-Jährige aus Eritrea wurde mit lebensbedrohlichen Stichverletzungen ins Spital gefahren. Sein Zustand sei stabil, schreibt die Luzerner Polizei.

Laut der Polizei ist noch vor Ort ein 24-jähriger Eritreer vorläufig festgenommen worden. Die beiden Männer hätten sich vorgängig an der Baselstrasse bei der Bushaltestelle Kreuzstutz aufgehalten. Was daraufhin passierte, ist noch unklar.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Januar 2022 11:42
aktualisiert: 8. Januar 2022 11:45
Anzeige