Morgenverkehr

Medizinisches Problem: Lastwagenchauffeur fährt auf Leitplanke

20. Mai 2022, 11:06 Uhr
Als ein Lastwagenchauffeur am Freitagmorgen auf der Autobahn A14 in Buchrain unterwegs war, geriet er vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems auf eine Leitplanke und blieb dort stecken. Der Mann wurde ins Spital gebracht. Der Unfall verursachte im Morgenverkehr grossräumig Stau.
Der Lastwagen kam auf der Leitplanke zum Stillstand.
© Luzerner Polizei

Vor der Ausfahrt Buchrain geriet ein 57-jähriger Lastwagenfahrer nach rechts und streifte zuerst eine seitliche Betonabschrankung. Anschliessend prallte er seitlich gegen einen Anhängerzug und fuhr weiter Richtung Ausfahrt. Kurz vor dem Rontal-Tunnel geriet der Chauffeur abermals rechts von der Strasse ab und fuhr auf eine Leitplanke. Dort blieb das Fahrzeug stecken.

Der Lastwagen blieb auf der Leitplanke stecken.

© Luzerner Polizei

Wie die Luzerner Polizei schreibt, sei die Unfallursache wohl auf ein gesundheitliches Problem des Chauffeurs zurückzuführen. Der Mann wurde ins Spital gebracht. 

Aufgrund des Unfalls kam es im Morgenverkehr zu massivem Stau. Der Autobahnzubringertunnel Rontal in Richtung Dierikon musste für die Bergungsarbeiten gesperrt werden und bleibt weiterhin gesperrt, da die Leitplanke repariert werden muss. Es wird empfohlen, das Gebiet grossräumig zu umfahren.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Mai 2022 13:47
aktualisiert: 20. Mai 2022 13:47
Anzeige