Anzeige
Öffentlicher Verkehr

Meggen testet Buslinie zum See

2. Juni 2021, 16:41 Uhr
Der Gemeinderat Meggen LU mit Gemeindepräsident Urs Brücker (GLP/zweiter von rechts) vor dem kleinen Bus.
© Gemeinde Meggen
Gehen die Meggerinnen und Megger zur Seepromenade und in die Badi, sollen sie dies möglichst ohne Autos tun. Die Gemeinde bietet deswegen an den Sommerwochenenden versuchsweise eine Busverbindung zwischen Meggen Schlössli und Meggen Schiffsstation an, wie sie am Mittwoch mitteilte.

Der «Seebus», der als Linie 27 von der VBL AG betrieben wird, wird von Anfang Juni bis Ende September jeweils samstags und sonntags zwischen 10 Uhr und 20 Uhr im Viertelstundentakt fahren. Er hält auch beim Bahnhof Meggen Zentrum und beim Fischerdörfli.

Die Fahrt ist gratis. Es sollen möglichst viele dazu motiviert werden, bei ihrer Fahrt vom Zentrum zum See auf das Auto zu verzichten, teilte die Gemeinde mit.

Zum Einsatz kommt diesen Sommer ein Dieselbus. Der ursprünglich geplante Elektrobus habe wegen der Coronapandemie nicht in die Schweiz überführt werden können, teilte die Gemeinde mit. Der Bus habe je zehn Sitz- und Stehplätze sowie einen Rollstuhlplatz.

Die Stimmberechtigten von Meggen hatten 2019 den Gemeinderat aufgefordert, die Seepromenade zwischen der Badi und dem Fridolin-Hofer-Platz aufzuwerten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Juni 2021 16:41
aktualisiert: 2. Juni 2021 16:41