Corona

Mehrere Spieler beim FC Malters positiv getestet

9. Oktober 2020, 16:02 Uhr
Nicht nur bei der Nationalmannschaft, sondern auch bei kleineren Vereinen, sorgt das Coronavirus für Aufregung.
© FC Malters
Im Verlauf der Woche wurden zwei Spieler des FC Malters positiv auf das Coronavirus getestet. Weitere Tests stehen aktuell aus. Vermutet wird, dass sich die Männer am Samstagabend nach dem Spiel im Ausgang angesteckt haben.

Auf Anfrage von PilatusToday und Tele1 bestätigt Hans Stübi, Leiter Kommunikation beim FC Malters, dass zwei Spieler einer Aktivmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Sie hätten vor und während dem Spiel noch keine Symptome gezeigt. Diese seien erst später aufgetreten. «Am Sonntag gab es die ersten Anzeichen», so Stübi.

Der Kantonsarzt ist über die Fälle informiert. Beim FC Malters wartet man noch auf weitere Resultate von Corona-Tests.

© FC Malters

Keine schweren Krankheitsverläufe

Die Spieler sollen sich am Samstag nach ihrem Spiel im Ausgang angesteckt haben. «Personen die mit ihnen in Kontakt waren, müssen vorsichtshalber in Quarantäne», sagt Stübi. Wie im Schutzkonzept des FC Malters vorgesehen, liege auch eine Präsenzliste der anwesenden Personen vor, dass man bei weiteren Ansteckungen entsprechend reagieren könne.

Der FC Malters zieht Konsequenzen: So stellt man vorerst die Trainings der A-Junioren, sowie der drei Aktiv- und zwei Senioren-Mannschaften ein. Auch habe man einige Spiele vom kommenden Wochenende verschieben müssen. Doch am wichtigsten sei, «dass niemand einen schweren Krankheitsverlauf zu haben scheint. Bis jetzt beschränken sich die Symptome auf leichtes Fieber und Husten.»

Da noch nicht alle Resultate der Corona-Test bekannt sind, laufen die Abklärungen weiter. Deswegen will man aktuell nicht sagen, um welche Mannschaft es sich handelt und gegen wen gespielt wurde. (mda)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2020 13:59
aktualisiert: 9. Oktober 2020 16:02