Anzeige
Kanton Luzern

Mehrere Verkehrsunfälle an Weihnachten – 5 Personen werden verletzt

27. Dezember 2021, 10:21 Uhr
Von Heiligabend bis am Sonntag haben sich auf den Luzerner Strassen mehrere Verkehrsunfälle ereignet. Dabei verletzten sich einige Personen jeweils leicht.
Als er sein Auto beschleunigte, verlor ein 34-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A4 bei Buchrain die Kontrolle über das Fahrzeug.
© Luzerner Polizei

Weggis

Am Sonntag kurz vor 16.30 Uhr fuhr eine Autofahrerin in Weggis auf der Kantonsstrasse in Richtung Vitznau. Dabei geriet sie von der Fahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Drei Personen wurden leicht verletzt ins Spital gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 50'000 Franken.

Luzern – Stadtteil Reussbühl

Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf dem Seetalplatz ein Auffahrunfall. Ein Autofahrer blieb vor einem Rotlicht stehen. Das bemerkte die nachfolgende Autofahrerin zu spät und prallte ins stillstehende Fahrzeug. Die 31-jährige Lenkerin musste mit leichten Verletzungen ins Spital. Gemäss der Luzerner Polizei hatte sie rund 2,7 Promille Alkohol im Blut. Ausserdem sei sie unter Medikamenteneinfluss gefahren.

Unfall in Luzern
© Luzerner Polizei

Beromünster

Bereits am Samstag gegen Abend war ein Autofahrer von Waldi her in Richtung Rickenbach unterwegs. Bei der Verzweigung Chommle konnte er nicht mehr bremsen und prallte in ein Auto, das auf der vortrittsberechtigten Hauptstrasse unterwegs war. Beim Unfall wurde eine Person leicht verletzt und musste ins Spital.

Buchrain – Autobahn A14

Am Samstagnachmittag fuhr ein Autofahrer in Buchrain auf die Autobahn A14. Beim Beschleunigen verlor der 34-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen die Leitplanke. An dieser entstand ein Sachschaden von rund 7000 Franken. Das Auto erlitt Totalschaden.

Verkehrsunfall Buchrain
© Luzerner Polizei

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Dezember 2021 10:22
aktualisiert: 27. Dezember 2021 10:21