Kampfflugzeuge

Millionenauftrag könnte Jobs in Emmen retten

4. August 2022, 07:27 Uhr
Der geplante Kauf der US-Kampfflugzeuge F-35 durch die Schweizer Armee bedroht die Arbeitsplätze des Rüstungsunternehmens Ruag in Emmen. Ein neues Projekt soll die Stellen nun retten.
Die Endmontage von vier Modellen soll in Emmen vorgenommen werden. (Symbolbild)
© Keystone / Ennio Leanza

Armasuisse, die Ruag und der US-Hersteller des F-35, Lockheed Martin, sollen laut der «Luzerner Zeitung» hinter den Kulissen über einen neuen Auftrag verhandeln. Dabei soll die Endmontage von vier Modellen des neuen amerikanischen Tarnflugzeugs in Emmen gemacht werden. Damit könnten während vier Jahren bis zu 100 Personen am Standort in der Zentralschweiz beschäftigt werden. Das Projekt mit dem Namen «Rigi» könnte damit einen grossen Teil der Arbeit in Emmen ausmachen.

Lockheed Martin war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Armasuisse bestätigte der Zeitung lediglich laufende Verhandlungen. Diese sollten bis im September abgeschlossen sein.

Den ganzen Artikel lesen unter luzernerzeitung.ch.

(red.)

Quelle: Luzerner Zeitung
veröffentlicht: 4. August 2022 07:13
aktualisiert: 4. August 2022 07:27
Anzeige