Schachen

Missglücktes Wendemanöver: Kutscher wird 300 Meter mitgeschleift

7. September 2020, 14:15 Uhr
Der Kutscher wurde von der Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen. (Archivbild)
© Alpine Air Ambulance
Am Samstagnachmittag ist ein 63-jähriger Kutschenfahrer schwer verunfallt. Er musste vom Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance in das Spital geflogen werden. Zuvor wurde er 300 Meter mitgeschleift.

Gemäss einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Luzern verunfallte der Kutscher kurz vor 18.00 Uhr. Beim Wenden kippte die Kutsche über die Vorderachse. Der Kutscher stürzte und blieb an der Kutsche hängen. Das Pferd erschrak und galoppierte unkontrolliert los. So wurde der Kutscher fast 300 Meter weit mitgeschleift.

Der Kutscher wurde beim Vorfall schwer verletzt. Ein Helikopter flog ihn ins Spital.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. September 2020 13:00
aktualisiert: 7. September 2020 14:15