Ruswil

Mit 1,9 Promille: E-Bike-Fahrer kracht in Zaunpfahl

5. September 2022, 09:56 Uhr
Betrunkene haben am Wochenende die Luzerner Polizei auf Trab gehalten. Zum einen wurde auf der Autobahn in Sempach ein Autofahrer mit fast 1,9 Promille gestoppt. Zum andern baute in Ruswil ein stark betrunkener E-Bike-Fahrer einen Unfall.
Der verunfallte E-Bike-Fahrer war stark betrunken. (Symbolbild)
© Getty Images
Anzeige

Der Unfall des E-Bike-Fahrers ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr. Der 16-Jährige fuhr in einen Zaunpfahl, als er auf dem Veloweg von Ruswil nach Buttisholz unterwegs war, teilt die Luzerner Polizei mit. Demnach hatte der Jugendliche über 1,9 Promille intus.

Ebenfalls am Sonntagmorgen, kurz vor 4.30 Uhr, hat die Polizei bei der Autobahnausfahrt in Sempach einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. Es handelte sich um einen 22-jährigen Franzosen. Weil der Atemlufttest einen Wert von fast 1,9 Promille ergab, durfte der Mann nicht mehr weiterfahren.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. September 2022 09:40
aktualisiert: 5. September 2022 09:56