Betrunken oder unter Drogeneinfluss

Mit 2,5 Promille in Bach gefahren – mehrere Unfälle auf Luzerner Strassen

16. August 2022, 09:33 Uhr
Seit letztem Samstag haben sich im Kanton Luzern mehrere Verkehrsunfälle ereignet. In Hasle fuhr ein betrunkener Mann mit seinem Auto in die Grosse Entlen. Er wurde von der Rega in das Spital geflogen. Zudem stoppte die Luzerner Polizei sieben Autofahrerinnen und Autofahrer, welche betrunken oder unter Einfluss von Drogen unterwegs waren.
Der Mann hatte 2.5 Promille intus, als er den Selbstunfall verursachte.
© Luzerner Polizei

Ein 50-jähriger Mann verursachte am Sonntagabend mit seinem Auto einen Selbstunfall in Hasle. Mit 2,5 Promille fuhr er damit vom Glaubenberg in Richtung Gfellen. Dabei kam er von der Strasse ab. Das Auto überschlug sich und kam in der Grossen Entlen zum Stillstand. Der verletzte Autofahrer wurde von der Rega in ein Spital geflogen. Die Luzerner Polizei hat dem Mann den Fahrausweis abgenommen. Der Sachschaden am Auto beträgt rund 22'000 Franken.

Etwas später, gegen 01:30 Uhr fuhr ein 18-jähriger Motorradfahrer von Knutwil in Richtung Wilihof. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in einen Zaun. Er wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Der Motorradfahrer war alkoholisiert. Dem Lenker wurde ebenfalls der Fahrausweis abgenommen.

Kollision nach Überholmanöver

Bereits am Samstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Emmenbrücke. Ein Mann fuhr mit dem Auto von Emmenbrücke auf der Neuenkirchstrasse in Richtung Neuenkirch. Dabei überholte er einen Traktor, welcher gleichzeitig nach links in Richtung Rüti abbiegen wollte. Dabei kam es zu einer Kollision. Durch den Aufprall schleuderte es das Auto in eine Wiese und gegen einen Telefonmasten. Eine Beifahrerin wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 50'000 Franken.

Beim Unfall in Emmenbrücke musste die Beifahrerin ins Spital gebracht werden.
© Luzerner Polizei

Anhänger mit Holzpellets umgekippt

Zum Start in die Woche kippte am Montagmorgen, um 10.35 Uhr, auf dem Kreisel Zollhus in Schenkon der Anhänger eines Lieferwagens. Der Anhänger war mit Holzpellets beladen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Anhänger beträgt rund 2'000 Franken.

Der Anhänger war mit Holzpellets beladen.
© Luzerner Polizei

Mehrere betrunkene Autofahrer oder Lenker unter Drogeneinfluss

Die Luzerner Polizei kontrollierte seit letztem Samstag diverse Autofahrerinnen und Autofahrer, welche unter Alkohol- oder Drogeneinfluss (insbesondere Kokain und Amphetamine) standen. Insgesamt sieben Personen wurde der Fahrausweis abgenommen. Dabei handelt es sich um fünf Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 21 bis 36 Jahren.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. August 2022 09:33
aktualisiert: 16. August 2022 09:33
Anzeige