Anzeige
Rechtliches Nachspiel

Nach unbewilligter Corona-Demo in Luzern: Polizei erstattet Anzeige

13. September 2021, 10:57 Uhr
Die Demonstration von Massnahmengegnern in Luzern vom vergangenen Samstag könnte ein rechtliches Nachspiel haben. Die Luzerner Polizei erstattet Anzeige gegen die Organisatoren. Zur Demonstration aufgerufen hatten die sogenannten «Freiheitstrychler».
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Am vergangenen Samstag sind gegen 1'500 Personen durch Luzern marschiert. Sie haben eine unbewilligte Kundgebung durch Luzern abgehalten, um gegen die Ausweitung der Zertifikatspflicht zu demonstrieren (PilatusToday berichtete).

Die Demo hatte den Verkehr in der Luzerner Innenstadt zwischenzeitlich lahmgelegt. Auch kam es zu Übergriffen auf Journalisten und 60 Wegweisungen. Zur Demonstration aufgerufen hatten die sogenannten «Freiheitstrychler».

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Nun hat die Luzerner Polizei entschieden, Anzeige gegen die Organisatoren zu erstatten, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Grund dafür ist, dass die Demonstration nicht bewilligt war.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. September 2021 10:32
aktualisiert: 13. September 2021 10:57