Oberkirch

Neue Erlebniswelt zeigt, wie der Apfel in die Flasche kommt

Marcel Jambé, 8. Juni 2020, 21:21 Uhr
Nach rund einem Jahr Bauphase wurde am Montag die Ramseier Erlebniswelt den Journalisten vorgestellt. Auf rund 900 Quadratmetern soll den Besuchern das Handwerk Mosten nähergebracht werden.

Quelle: PilatusToday

Anzeige

Am Montagmorgen hat Ramseier Suisse in Oberkirch ihre neue Erlebniswelt mit Bistro eröffnet. Im interaktiven Rundgang entdecken die Besucherinnen und Besucher, wie Ramseier Tradition und Innovation verbindet und erfahren Wissenswertes rund um die Handwerkskunst des Mostens. Zudem werden alle Sinne angeregt: Man riecht, fühlt, sieht, schmeckt und hört die Erlebniswelt.

Bei der Ramseier Suisse war es stets schwierig, Besuche und Führungen zu veranstalten, erklärt der CEO der Ramseier Suisse, Christoph Richli. «Trotzdem war es uns schon immer ein Anliegen, die Marke, unser Wissen und die Handwerkskunst an die Konsumenten weiterzugeben.» Man durchläuft bei dieser Erlebniswelt verschiedene Stationen. «Wenn man die Erlebniswelt betritt», so Richli, «sieht man zuerst die Apfelsorten, welche verwendet werden. Ausserdem gibt es einen geschichtlichen Aspekt und man sieht die verschiedenen Stationen, bis dann der Most fertig abgefüllt ist.»

Für die Öffentlichkeit ist die Erlebniswelt ab dem kommenden Mittwoch geöffnet. Weitere Informationen findet ihr auf der Website von Ramseier.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Juni 2020 16:55
aktualisiert: 8. Juni 2020 21:21