Hellbühl

Neue Pächterin, gewohnte Qualität: Piazza Verde bleibt erhalten

Raffaele Keller, 14. März 2022, 13:36 Uhr
Hellbühl atmet auf. Lange war unklar, ob das beliebte Restaurant Piazza Verde bleiben wird, nun herrscht Klarheit. Ein bekanntes Gesicht aus der Region wird das Restaurant als Pächterin weiterführen – und will vieles beim Alten belassen.
Regina Buholzer (links) und Carmen Häfliger beim Anstossen nach dem Handschlag zur Pacht.
© zVg

Es war eine frohe Botschaft, die der «Anzeiger vom Rottal» kürzlich verkündete: «Das Piazza Verde bleibt als Gastrobetrieb erhalten.» Die Rottalerin Carmen Häfliger wird den beliebten Treffpunkt in Hellbühl ab dem September 2022 als Pächterin übernehmen.

Gegenüber PilatusToday und Tele 1 sagt Häfliger, die in Ruswil wohnt, dass es ein langer Prozess war, bis sie sich sicher war, das Piazza Verde zu übernehmen. «Ich wollte mir ganz sicher sein.» Geholfen habe ihr, dass sie die Besitzerin, Regina Buholzer, seit Jahren gut kenne und wusste, was für einen ausgezeichneten Ruf das Piazza Verde im Dorf und der Region geniesst.

Carmen Häfliger muss auch nicht bei null anfangen. Sie will das Restaurant im ähnlichen Stil weiterführen. Dies wird auch von der aktuellen Besitzerin unterstützt. Buholzer gibt ihre beliebten Pizza-Rezepte weiter und liess Häfliger auch einen Blick in die Geschäftsbücher werfen, damit sie wusste, worauf sie sich einlässt.

Starke Strukturen senken Nervosität

Die Reaktionen im Dorf, wo Häfliger derzeit noch in einem Kiosk arbeitet, seien durchwegs positiv. Auch Leute, die sie bisher nicht kannte, kommen nun auf sie zu und fragen: «Also, sind Sie die Person, die das Piazza Verde übernimmt? Viel Erfolg!» Solche Rückmeldungen würden sie besonders freuen.

Auch wenn Carmen Häfliger zugibt, dass sie «ein bisschen Angst oder Respekt» hat. Dies, weil sie das Wirtepatent erst vergangenes Jahr machte und deshalb erst über wenig Erfahrung als Gastronomin verfügt. Ihre Nervosität wird dadurch gesenkt, dass das bestehende Team des Piazza Verde erhalten bleibt – und sie ihre Köchin bereits rekrutiert hat.

Besitzerin mit Pacht-Lösung zufrieden

Dass es nun eine Nachfolgerin für das Restaurant gibt, freut auch die aktuelle Besitzerin, Regina Buholzer. Sie wollte das Piazza Verde schon länger verkaufen, sei nun aber auch mit der Pacht-Lösung zufrieden, wie sie dem «Anzeiger vom Rottal» erzählte. Im persönlichen Telefongespräch sagt sie, dass sie sich vor allem auch für das Dorf Hellbühl freue.

Die neue Pächterin kennt sie vom Tennis persönlich, was ein wichtiger Grund für die Zusage war. «Ich weiss, dass sie super arbeitet und sehr motiviert ist», so Regina Buholzer. Sie gibt auch offen zu, dass sie etwas «Angst» gehabt habe, die Kontrolle übers Piazza Verde abzugeben. Aber nach 17 Jahren sei der Zeitpunkt gekommen, nochmals etwas anderes in Angriff zu nehmen. Sie möchte sich kreativ ausleben. Und sie ist froh, dass die Abende nun wieder ihr und ihrem Mann gehören.

Pachtvertrag über fünf Jahre

Der Pachtvertrag mit Carmen Häfliger läuft vorerst fünf Jahre. Auch wenn Regina Buholzer das Restaurant weiterhin gerne verkaufen möchte, steht sie auch zu ihrer Verpflichtung gegenüber der neuen Pächterin. «Bei einem allfälligen Verkauf müsste der Pachtvertrag natürlich übernommen werden», so dass Häfliger weiterwirten könnte.

Mit dem Pachtvertrag zwischen Carmen Häfliger und Regina Buholzer wurde für alle Parteien eine zufriedenstellende Lösung gefunden, von der insbesondere Hellbühl profitiert.

Ihr kennt ähnliche Geschichten, die ein Dorf oder eine Region bewegen? Schreibt sie uns in die Kommentare oder an unsere Mail-Adresse: redaktion@pilatustoday.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. März 2022 12:13
aktualisiert: 14. März 2022 13:36
Anzeige