Anzeige
Johnson & Johnson

Neuer Impfstoff kommt nicht in Luzerner Impfzentren

5. Oktober 2021, 13:39 Uhr
Wer sich im Kanton Luzern mit einer Impfdosis des US-Herstellers Johnson & Johnson gegen Corona schützen will, muss das Impfzentrum im Kantonsspital aufsuchen. Dort wird der sogenannte Janssen-Impfstoff ab dem 15. Oktober verabreicht.
Im Kanton Luzern können sich vorerst 7'100 Personen mit dem Corona-Impfoff von Johnson & Johnson impfen lassen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/WOLFGANG KUMM

Wie das Gesundheits- und Sozialdepartement am Dienstag mitteilt, erhalte Luzern vorerst 7'100 Janssen-Impfdosen. Dieser Impfstoff basiere im Gegensatz zu den bislang verabreichten Erzeugnisse der Hersteller Pfizer und Moderna nicht auf der mRNA-Technologie.

Der Janssen-Impfstoff muss nur einmal verabreicht werden und hat 22 Tagen nach der Impfung seine volle Wirkung erreicht. Das Impfzertifikat ist deswegen erst nach 22 Tagen gültig.

Luzern impft Janssen ausschliesslich im Kantonsspital in Luzern. Anmeldungen sind über das Patientenportal «MeinLUKS» möglich. Die Impftermine werden ab 15. Oktober 2021 in der Reihe der Anmeldung vergeben. Priorität haben Personen, die gegen einen mRNA-Impfstoff allergisch sind. Ein Walk-in-Angebot ist nicht vorgesehen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Oktober 2021 12:47
aktualisiert: 5. Oktober 2021 13:39