Fasnacht 2021

Neuer Krienser Gallivater 2021 heisst Markus Hartmann

18. Oktober 2020, 19:33 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Auch wenn die nächste Fasnacht nicht so stattfinden wird, wie geplant: Die Krienser Galli-Zunft hat sich trotzdem dazu entschieden, einen neuen Gallivater für 2021 zu präsentieren: Der 73. Gallivater heisst Markus Hartmann.

Damit hat die Galli-Zunft einen treuen Fasnächtler in das oberste Amt gesetzt. Hartmann war während elf Jahren als Zeremoniemeister im Zunftrat tätig und kennt als ehemaliger Tambourmajor der «Loschtmölch Chriens» die Fasnacht auch aus Sicht der Guggenmusigen.

Zusammen mit seiner Frau Susann darf er sich nun höchster Krienser Fasnächtler für das Jahr 2021 nennen. Das Gallipaar Markus und Susann Hartmann bekennt sich vollumfänglich zur Galli-Zunft, dem Brauchtum und der Fasnacht und ist hochmotiviert, das neue Zunftjahr in welcher Form auch immer zu erleben, schreibt die Galli-Zunft in einer Mitteilung. Bereits am Chilbi-Sonntag hat das neue Galli-Paar seinen ersten Auftritt.

Plakette unter Corona-Motto

Die feierliche Bekanntgabe des neuen Gallivaters fand am 98. Zunftbot statt – mit Schutzkonzept und Masken. Offiziell soll Markus Hartmann dann anlässlich der Gallivater-Abholung in Januar ins Amt gesetzt werden. Zu diesem Zeitpunkt wird er dann auch sein Fasnachtsmotto verkünden.

Bereits bekannt ist, wie die neue Plakette aussehen wird. Unter dem Motto “Ob Deckel, Wöschwyb oder Bärnerwyb. Mer Chrienser lönd üs ned lo unterkriege vom Corona. Es Läbi d’Fasnacht 2021” hat der bekannte Künstler Urs Krähenbühl die Plakette für die Krienser Fasnacht entworfen.

Plakette 2021 der Galli-Zunft Kriens
© Galli-Zunft Kriens

In welcher Form die Galli-Zunft ihre Fasnachtsanlässe durchführen will, wird im November kommuniziert.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Oktober 2020 20:09
aktualisiert: 18. Oktober 2020 19:33