Luzern

Neuer Velostreifen, weniger Parkplätze: Stadt will Spitalstrasse erneuern

8. März 2022, 13:12 Uhr
Ein Velostreifen, dafür weniger Parkplätze. Die Luzerner Stadtregierung will die Spitalstrasse fertig sanieren. Für die Erneuerung und Umgestaltung beantragt die Regierung dem Parlament einen Sonderkredit von 2,5 Millionen Franken.
Die Parkplätze auf der Spitalstrasse in der Stadt Luzern sollen zugunsten eines Radwegs aufgehoben werden.
© googlemaps

2018 wurde auf der Spitalstrasse bereits eine elektronische Busspur eingeführt, nun soll in einer zweiten Etappe der knapp 400 Meter lange Abschnitt vom Kantonsspital bis zur Friedentalstrasse angepasst und saniert werden. Von den Gesamtkosten übernimmt der Bund rund 1 Million Franken, wie die Stadtregierung am Dienstag in ihrem Antrag schreibt.

Ziele sei es, die Verhältnisse für den Fuss- und den Veloverkehr zu verbessern, Bushaltestellen behindertengerecht auszubauen und die Strasseninfrastruktur auf Vordermann zu bringen. In Richtung Schlossberg ist ein Velostreifen vorgesehen. Dafür werden die Parkplätze entlang der Spitalstrasse aufgehoben. Ein lärmarmer Strassenbelag soll zudem die Wohnqualität erhöhen.

Das Projekt wird auf die Erschliessung der Neubauten beim Luzerner Kantonsspital abgestimmt. Der Baubeginn ist für Sommer 2022 vorgesehen und dauert rund ein Jahr.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. März 2022 13:12
aktualisiert: 8. März 2022 13:12
Anzeige