Wohnungen & Café

Neues Leben für Villa Musegg

15. April 2021, 18:06 Uhr
Die sanierungsbedürftige Villa auf Musegg 1 in Luzern soll aufgewertet werden. Die Stadt plant zwei Wohnungen sowie ein öffentliches Café. Die Kosten für die Umbauarbeiten belaufen sich auf über sieben Millionen Franken.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Die Lage der Villa Auf Musegg 1 ist atemberaubend: Unterhalb der Museggmauer zwischen Wachtturm und Zytturm eingebettet, bietet sich eine hervorragende Sicht auf die Stadt, den See und die Berge. Von dieser Aussicht sollen künftig nicht mehr die Kunstschaffenden und die Volksschule profitieren können, die aktuell eingemietet sind, sondern die Stadtbevölkerung und Touristen.

Die Stadt Luzern will die Villa mit dazugehörender Remise sanieren und umfunktionieren. Die 1867 erbaute Villa erfüllt zum einen die energetischen Anforderungen nicht mehr, zum anderen hat das Wetter dem Bau über die Jahre stark zugesetzt. Auch ist die Remise von Schimmel befallen.

Neuer Begegnungsort geplant

Im Ober- und Dachgeschoss sollen zwei 3,5-Zimmerwohnungen mit einer Fläche von bis zu 120 Quadratmetern entstehen. Das Erdgeschoss mit den zwei grossen Räumen und der gedeckten Terrasse soll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Nebst einem Infobereich zur Museggmauer und zum Quartier Luegisland ist auch ein gastronomisches Angebot geplant wie beispielsweise ein Tagescafé. Entstehen soll laut Angaben der Stadt ein «Ort, der im Zeichen der Begegnung steht», heisst es in einer Mitteilung.

Hohe Investitionen nötig

Günstig ist das Vorhaben nicht. Die Investitionskosten werden auf rund 7,3 Millionen Franken geschätzt. Um mit der Planung beginnen zu können, ist ein Zusatzkredit von 720'000 Franken nötig, der vom Luzerner Stadtparlament abgesegnet werden muss.

Verläuft alles nach Plan, sollen die Bau- und Sanierungsarbeiten im Herbst 2023 starten. Ein Jahr später soll die Villa Auf Musegg 1 dann in neuem Glanz erstrahlen und so zu einem neuen Treffpunkt werden.

(scd)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. April 2021 10:59
aktualisiert: 15. April 2021 18:06
Anzeige