Emmenbrücke

NF49 beim Seetalplatz: Wo Visionen real werden

16. Juli 2020, 21:42 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Die Zwischennutzung NF49 am Seetalplatz gibt es bereits seit zwei Jahren. Es ist ein Ort für Menschen mit Visionen. In einer Videoreihe werden die verschiedenen kreativen Köpfe porträtiert und das Leben beim NF49 dokumentiert.

In rund eineinhalb Jahren starten beim Seetalplatz in Emmenbrücke die Bauarbeiten für das neue und zentrale Verwaltungsgebäude des Kantons Luzern. Doch bis es so weit ist, wird das NF49 am Seetalplatz, also diese Fläche mitten im grossen Kreisel, noch auf andere Weise genutzt.

Seit zwei Jahren gibt es bereits kleine Konzerte, einen Barbetrieb und aktuell wird sogar ein kleiner Zirkus geführt. Die Zwischennutzung sei ein Ort des Experimentierens, wo Visionen in die Realität umgesetzt werden, wie es die Verantwortlichen ausdrücken. Nun werden die verschiedenen Personen, die beim NF49 arbeiten, auf YouTube porträtiert.

Der Pilzkundler und sein Laborcontainer

In den Videos erzählen die Protagonisten über ihren Werdegang und ihre Zukunftswünsche. In der ersten Folge geht es um den Mykologen Patric Müller und sein Projekt «Mycorem». Der Fachmann der Pilze und sein Laborcontainer sind seit einem halben Jahr beim Seetalplatz ihren Standort. Dabei forscht er im Bereich der natürlichen Bodensanierung und dem Abbau von Giftstoffen.

Ausserdem hat Tele 1 drei dieser verschiedenen kreativen Köpfe besucht. Mehr dazu siehst du im Video. (mja)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. Juli 2020 21:35
aktualisiert: 16. Juli 2020 21:42