Zentralschweiz
Luzern

Ohren schützen wichtig: «Das Gehör hat man nur ein Mal!»

Fasnacht

Ohren schützen wichtig: «Das Gehör hat man nur ein Mal!»

18.02.2023, 11:43 Uhr
· Online seit 18.02.2023, 11:43 Uhr
Gerade während der Fasnachtszeit wird das Gehör auf die Probe gestellt. Die Suva Luzern appelliert, zu seinem Hörorgan sorge zu tragen. Wer die Guuggenmusig zu lange ohne Hörschutz geniesst, riskiert bleibende Schäden.

Quelle: Pilatus Today

Anzeige

Die Fasnacht ist voll im Gange und Guuggenmusigen sind in der ganzen Zentralschweiz unterwegs. Dabei setzten sich vor allem Leute in Guuggenmusigen hohen gesundheitlichen Gefahren aus – sofern sie keinen Gehörschutz tragen, warnt die Suva. Mit der Fasnacht verbinden die meisten schliesslich auch das Wort «laut».

Nur knapp die Hälfte schützt das Gehör

Während der Guuggenprobe oder den Auftritten einen Gehörschutz zu tragen, sei in den Fasnachtsvereinen noch nicht stark verbreitet, so Bruno Bachmann, Akustiker der Suva Luzern. Deshalb appelliert er auch in diesem Jahr an die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler, sich der Gefahr bewusst zu sein. Das heimtückische daran sei, dass sich Gehörschäden erst später zeigen: «Tragt unbedingt die Gehörschütze. Auch wenn es euch die Ohren im Moment verzeihen, werden sich die Schäden im Alter bemerkbar machen.»

Es drohen zwei Arten von Gehörschäden. Sollte man nach lauter Musik Geräusche plötzlich dumpf wahrnehmen, sei das ein Warnzeichen. Folgeschäden können sich auch durch ein Pfeifen im Ohr (Tinnitus) bemerkbar machen. Da sei es wichtig zu reagieren und die Ohren zu schonen. Gerade Gehörschäden seien schwierig zu behandeln. «Das Gehör hat man nur ein Mal!»

(str)

veröffentlicht: 18. Februar 2023 11:43
aktualisiert: 18. Februar 2023 11:43
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch